DÜNGEPLANUNG

DÜNGERMENGEN AUF DEN PUNKT BRINGEN

Mit der Düngeplanung zahlt sich Ihre Investition in die Bodenuntersuchung aus. In Zonen mit geringen Nährstoffgehalten oder pH-Werten hilft punktgenaues Düngen, die Erträge signifikant zu steigern. Bei erhöhten Nährstoffgehalten können Sie Dünger sparen.

Der Schritt von der Nährstoffverteilkarte zur Streukarte ist dabei denkbar einfach. Als Planungswerkzeug dient Agriport, das die optimalen Mengen automatisch nach den länderspezifischen Düngeregeln berechnet. Gern übernehmen wir diesen Service auch für Sie. Die Streukarten können Sie auf beliebige Streuer- und Traktorterminals exportieren und automatisch abarbeiten. So einfach, so effektiv.

Agriport

ALLE DÜNGEREGELN SIND DRIN

Für die Grunddüngung wird als Planungsansatz das Einzeljahr oder die Fruchtfolge genutzt. Sowohl die Höhe der Erträge, als auch die Menge organischer Düngemittel und der Verbleib von Ernte- und Wurzelrückständen werden geschätzt. Unter Zuhilfenahme der Nährstoffgehalte lässt sich so der mineralische Düngebedarf ermitteln.
Dieser muss anhand realer Nährstoffgehalte des Bodens noch korrigiert werden. Ein wichtiger Anhaltspunkt sind die Richtwerte der landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalten. In Agriport sind bereits alle länderspezifischen Ausgleichsformeln hinterlegt. Sie geben lediglich die geplante Fruchtfolge, Ihre Ertragsziele, falls vorhanden organische Düngemaßnahmen sowie den Nährstoffgehalt des Düngers an und Agriport erledigt den Rest. Oder wir in Dienstleistung für Sie.

 

 

SIE ENTSCHEIDEN!

Ob Sie die Düngeplanung selbst in Agriport organisieren
wollen oder in andere Hände geben, entscheiden Sie.
Da Agriport eine herstellerunabhängige Web-Anwendung ist,
kann dies auch Ihr Pflanzenbauberater für Sie tun. In Frage kommen
die Pflanzenbauexperten von Agricon, aber auch jeder
andere externe Dienstleister.

Agriport

DER WEG ZUR STREUKARTE

Mit Agriport lassen sich aus Nährstoffverteilkarten schnell und agronomisch fundiert elektronische Streukarten berechnen. Für einen Betrieb mit 50 Schlägen und vier Nährstoffen - Kalk, P, K, Mg - entstehen somit rund 200 Streukarten. Mit Agriport behalten Sie den Überblick. Alle Düngebedarfskarten werden feldspezifisch zugeordnet und stehen Ihnen mit einem Mausklick zur Verfügung.

Steht die nächste Grunddüngung an, ist der Streuauftrag schnell erteilt: Sie wählen den Dünger mit dem entsprechenden Nährstoffgehalt sowie das Terminal, das den Auftrag abarbeiten soll. Die Datenübertragung erfolgt klassisch via USB-Stick oder drahtlos direkt auf die Maschine.

 

Applikation

WIR BEDIENEN JEDES TERMINAL

Die Welt ist bunt. Darum können Streukarten von Agricon herstellerunabhängig mit jedem Streuer- und Traktorterminal abgearbeitet werden. Einfach Rasterkarte laden und los geht's.

Eine Alternative ist Agritouch, das ISOBUS-Geräteterminal von Agricon, mit der Bediensoftware "Precision Farming Box". Der Vorteil: Agritouch ist universell für weitere Precision Farming Anwendungen einsetzbar, zum Beispiel N-Düngung und Pflanzenschutz mit Sensoren oder differenzierte Saat. Gleichzeitig kann Agritouch herstellerunabhängig alle ISOBUS-Anbaugeräte steuern. Damit reduziert sich die Zahl der Terminals im Schlepper auf zwei: ein Terminal für den Traktor und Agritouch für den Rest.

GRÜNDE FÜR EINE DÜNGEPLANUNG MIT AGRICON

Agriport Agriport
alle Düngeregeln enthalten alle Düngeregeln enthalten
herstellerunabhängig für verschiedene Nutzer herstellerunabhängig für verschiedene Nutzer
für alle Terminals für alle Terminals
spart Zeit spart Zeit
Beratung & Service Beratung & Service